FAQ | OrCal®

Masz pytania?

Skontaktuj się z nami

infolinia 880 880 053

FAQ

Erzeugnisse aus der Serie von OrCal® und OrCal® pHregulator® werden aus der organischen Substanz hergestellt. Können im Zusammenhang damit darin gefährliche Krankheitserreger auftreten?

Das Prinzip des Verfahrens von FuelCal® beruht auf einer elektronisch gesteuerten exothermen Reaktion, die unter Beteiligung vom zertifizierten Reaktanten WapCal® stattfindet. Im Reaktor verläuft ein thermischer Vorgang, der den Niederschlag bis über 140°C beim pH Wert über 12 in einer kurzen Zeit erhitzt. Das verursacht eine vollständige Sterilisierung und Desinfektion vom Substrat. In den folgenden Herstellungsetappen entsteht ein trockenes und loses Produkt mit organisch Mineralstoffen aus der Serie von OrCal® lub OrCal® pHregulator®.

Damit noch nicht genug, OrCal® schafft keine Bedrohung, im Gegenteil – nach der Anwendung wird der Boden saniert. Es werden probiotische (günstige) Bodenmikroben angeregt. Das bringt mit sich Begrenzung der Entstehung von Schimmel, Pilzen, anaeroben Erregern und vom azidophilen Unkraut.

Kann man sagen, dass Produkte aus der Serie OrCal® und OrCal® pHregulator® eine Alternative für Kreide und Dolomit sind?

So kann es gesagt werden, aber die Erzeugnisse von OrCal® beinhalten das aktive Kalkhydrat, das 85 mal besser im Wasser als Kreide oder Dolomit auflöst. Dadurch wird der pH Wert vom Boden schnell, wirksam und sicher erhoben. Die Wirkung von Produkten OrCal® ist schon im ersten Ertrag sichtbar.

Die Erzeugnisse aus der Serie OrCal® verfügen über Mineralstoffe und deswegen werden sie als viel mehr als alternative für Kreide oder Dolomit betrachtet. Die organischen Stoffe befruchtet den Boden und regt nützliche Stämme von Bodenmikroben in der Pflugschicht an, indem der Boden in natürliche Ernährungsstoffe und Humussäuren bereichert und den Anteil vom Humus erhöht. So wird die krümelige Bodenstruktur gefördert und seine Fähigkeit Wasser und Luft aufzunehmen wird vergrößert. Die biologische Aktivität steigt auch. Dadurch werden Pflanzen beständiger vor Dürre oder Frost und bringen mehr Frucht.

Warum wirken die Erzeugnisse von OrCal® schneller als Kreise oder Dolomit?

Die Erzeugnisse von OrCal® beinhalten das aktive Kalkhydrat, das 85 mal besser im Wasser als Kreide oder Dolomit auflöst. Dadurch wird der pH Wert vom Boden schnell, wirksam und sicher erhoben. Die Wirkung von Produkten OrCal® ist schon im ersten Ertrag sichtbar. Wir möchten Sie zum Anschauen eines Film mit einer durchgeführten Untersuchung einladen. Der Film ist auf der Hauptseite von der Westpommerischen Technologischen Universität zu sehen. Da kann man auch einen Bericht über Wirkung vom Produkt OrCal® . Mehr finden Sie hier.

Die Erzeugnisse von OrCal® sind sehr reaktiv. Kann ihre Anwendung schädlich für den Boden sein?

Die Anwendung der Erzeugnisse von OrCal® gemäß den Empfehlungen ist sicher. Der pH Wert vom Boden kann nach der Anwendung von OrCal® sogar um 1 Punkt in der pH Skala in demselben Jahr erhoben werden.

Dank dem genauen Vermischen von Komponenten (dem organischen Stoff mit dem aktiven Kalkhydrat) wirkt dieser Dünger schnell, dynamisch, aber sicher für den Boden, die Bodenmikroben und angebaute Pflanzen. Als Ergebnis der Anwendung kann die bessere Lebenskraft und der wesentlich höhere Ertrag bemerkt werden.

Hören Sie sich die Meinung eines Wissenschaftlers über die Sicherheit der Anwendung von Produkten mit aktivem Kalkhydrat an. Klicken Sie mal hier ein .

Enthalten die Erzeugnisse von OrCal® Schwermetalle?

Die Erzeugnisse aus der Serie OrCal® beinhalten Spuren von Schwermetallen, aber ihr Gehalt ist unter der strengen Norm, die vom polnischen und europäischen Gesetz bestimmt ist. Die Erzeugnisse aus der Serie OrCal® werden vor der Zulassung zum Vertrieb gründlich geprüft und von wichtigen Zulassungsstellen, wie zum Beispiel Institut für Bodenkunde und Bedüngung in Puławy , das Staatiche Veterinärinstitut, das Institut für Dorfmedizin, institut für Umweltschutz, beurteilt.

Bestätigung der Qualität von Produkten aus der Serie OrCal® ist ihre Anerkennung auf dem anspruchsvollen unter formellem Standpunkt Markt in Deutschland. Die Eigenschaften von OrCal® und seine Innovationsfähigkeit sind von den deutschen Bauern gewürdigt worden. Davon beweist der von der DLG zuerkannte Preis während der Messe AgroFood in Juli 2018.

Lohnt es sich die Erzeugnisse von OrCal® anzuwenden?

Wenn die Erzeugnisse von OrCal® pHregulator zum Befruchtungsprogramm angeschlossen werden, beinflusst das eindeutig günstig die Wirtschaftlichkeit von Kulturpflanzen. Wenn man annimmt, dass Bodenfruchtbarkeit auf dem wenigstens mittleren oder hohem Niveau ist, empfehlen wir, die Mineralbefruchtung mit N,P,K sogar um 50 % zu vermindern. Die Ergänzung der Befruchtungsmenge um 0,5-1t OrCal®/ha hatte beim Anbau von Winterraps oder Mais eine BESSERE WIRTSCHAFTLICHKEIT zur Folge. Die Untersuchungen auf diesem Bereich sind in den Jahren 2017-2018 auf leichten und mittleren Böden mit dem pH Wert von etwa 5,0-5,5 unternommen worden.

Den wirtschaftlichen Erfolg hat OrCal® garantiert. Dieses Mittel hat schnell und wirksam den pH Wert vom Boden reguliert, dazu den Vorrat an Mineralien gesteigert.

Sind alle Produkte, die das aktive Kalkhydrat und den organischen Stoff beinhalten, genau so gut wie der originale OrCal®?

Auf dem Markt erscheinen Produkte, für die als Produkte geworben wird, die das aktive Kalkhydrat und den organischen Stoff beinhalten. Jedoch raten wir Ihnen Vorsicht vor dem Kauf. Die originellen Produkte von OrCal® entstehen ausschließlich unter Verwendung des Verfahrens von FuelCal®. Nur der Kauf von originellen Produkten aus der Serie OrCal® garantiert Ihnen die Aufrechterhaltung der Qualität (die entsprechende chemische Zusammensetzung, keine Krankheitserreger und so weiter ) und die sichere Anwendung ohne schädliche Wirkung auf den Boden und die Pflanzen. Das Unternehmen Evergreen Solutions verfügt über Patentrechte zur Herstellung von Produkten OrCal® und arbeitet mit rechtlichen Behörden und Patentämtern, die sich damit beschäftigen, unehrliche Unternehmen auszuscheiden, die Produkte ohne Qualitätserfordernisse auf den Markt einführen möchten und die Marke OrCal® nur vortäuschen. In einem Betrieb, wo unrechtlich ein vergleichbares mit OrCal® Produkt ohne Einhaltung der technologischen Kriterien hergestellt war, fand man eine Menge vom Erzeugnis, das Krankheitserreger, Parasiten und gefährliche Bakterien hatte und nicht verbraucht werden sollte.

Besitzt OrCal® entsprechende Untersuchungen und Zulassungen zum Verkauf?

Die Erzeugnisse von OrCal® verfügen über notwendige Beschlüsse des Ministeriums für Landwirtschaft und Dorfentwickung zur Verkaufseinführung. Solch ein Beschluss wird nach Einholung von vielen positiven Stellungnahmen, beispielsweise vom Institut für Bodenkunde und Bedüngung in Puławy , von der staatlichen Veterinäraufsichtanstalt, vom Institut für Dorfmedizin und Institut für Umweltschutz, erteilt.

Worauf beruht ein Test von Tausend Körnern und wie war das Ergebnis darin von OrCal®?

Ein wesentlicher Beweis auf Wirksamkeit von OrCal® Produkten ist die Prüfung der Masse von Tausend Körnern, die man in WODR Barzkowice in 2015 durchgeführt hat. Das Gewicht von Tausend Frühlingsgerste betrug in der Feldprobe, wo man OrCal® in der Dosis 0,7t/ha angewendet hat, 59 g. In der alternativen Probe, wo kein OrCal® angewendet war, betrug die Körnermasse nur 47 g. Der Unterschied (12 Gramm) zeugt eindeutig von der Bedeutung von OrCal® für Ertrag.

Bei welchem pH Wert beträgt die Verfügbarkeit von N, P, K 100%?

Alle wissen, wie wichtig es ist, den pH Wert vom Boden auf dem entsprechenden Niveau aufrechtzuerhalten. Wenn der pH Wert vom Boden höher ist, können besser solche Elemente wie N,P,K (auch Mg, S, Ca und S) aufgenommen werden, die so wichtig für die Pflanzenentwicklung sind. Beim pH- Wert von etwa 7,0 beträgt die Verfügbarkeit von N, P, K 100%. Das Erzeugnis von OrCal® kann den pH Wert vom Boden um 1 Punkt pro Jahr steigen, was folgendes Diagramm darstellt. Unser Produkt hat einen weichtigen Einfluss auf Verfügbarkeit so wichtiger Bestandteile, die ihren Beitrag zum Pflanzenwuchs leisten. Lesen Sie auch den Artikel von Professor Piotr Szulc aus der Naturuniversität aus Poznań- Ein neuer Blick auf die Maisbefruchtung. Klicken Sie mal hier.

Warum ist der Entsäuerungsvorgang mit Hilfe von OrCal®, der das aktive Kalkhydrat enthält, bodenfreundlicher als Dünger mit Cao?

1.Die Anpassung vom pH Wert in jedem Boden verläuft viel schneller und wirksamer, wenn Produkte OrCal® angewendet werden. Bei den traditionellen Entsäuerungsmitteln oder bei Mitteln mit Kalk (Kreide, Dolomit, Kalziumkarbonat, Magnesiumkarbonat) geschieht das langsamer, Es ist so, weil OrCal® in seiner Zusammensetzung ein aktives Kalkhydrat (Kalziumhydroxid – kein Kalziumkarbonat) enthält. Das Kalziumhydrat unterscheidet sich vom Kalziumkarbonat dadurch ,dass es IM WASSER AUFLÖST (1,7g/1000ml vs 0,02g/1000ml im Fall von Karbonat).

2.Wenn das aktive Kalziumhydrat den pH Wert vom Boden bis zum Niveau 6,8-7,2 anpasst, vermehren sich Bodenmikroorganismen in solchen Bedingungen, indem sie niedermolekularen organischen Stoff (Aminosäuren und andere einfache organische Verbindungen) benutzen. Bodenmikroorganismen beeinflussen eindeutig die Bodenstruktur, verbessern ihr Sorptionsverhalten, erhöhen das Humusniveau und stabilisieren den pH Wert auf kommende Jahre.

3.Wenn die Erzeugnisse von OrCal® zum Befruchtungsprogramm angeschlossen werden, beeinflusst das eindeutig günstig die Wirtschaftlichkeit von Kulturpflanzen. Wenn der pH- Bodenwert wirkungsvoll geregelt ist, wird das biologische Leben in der Pflugschicht angeregt. Es kommt das höhere Humusniveau im Bodenprofil. All das erlaubt, die Menge von Mineraldünger zu vermindern. Aus den wissenschaftlichen Untersuchungen, die an der Naturuniversität in Poznań unternommen sind, kommt heraus, dass bei der Anwendung von OrCal® es möglich ist, die Mineralbefruchtung mit N,P,K sogar um 50 % bei Aufrechterhaltung der Erträge auf höherem Niveau zu vermindern. Ein unbestreitbarer Zusatzvorteil von solch einer Bedüngung ist ,dass man dadurch einen besseren Platz zum Anbau in folgenden 2-3 Jahren hat.

4.Die Verminderung von der Befruchtung mit Stickstoff und Phosphor (N,P) und die wesentliche Verbesserung der Verfügbarkeit von den erwähnten Bestandteilen im Boden für Pflanzen beeinflusst eindeutig die Tatsache, dass Grundwasser, Wasserläufe und demzufolge Wasser in der Ostsee mit Stickstoff- und Phosphorverbindungen aus der Landwirtschaft weniger vergiftet werden.